www.dinosaurier-interesse.de

- Die Seite für Dinosaurier-Interessierte und interessierte Dinosaurier -

Systematische Einordnung der Dinosaurierarten
und der anderen Saurier

Damit die Wissenschaftler nicht den Überblick über die Unmengen von Tier- und Pflanzenarten verlieren, haben sie ähnliche Tiere oder ähnliche Pflanzen in Gruppen zusammengefasst.

Auch die verschiedenen Saurierarten sind so in verschiedene Gruppen eingeteilt worden.

Wie die Wissenschaftler die Saurier in Gruppen eingeteilt haben und wie die verschiedenen Tiere miteinander verwandt sind, kannst du auf den folgenden Seiten nachlesen.


Flucht-Dino


Verwandte Tiere:
Tiger, Hauskatze und Leopard

Es gibt heute unüberschaubar viele Tiere und Pflanzen.

Einige sind irgendwie miteinander verwandt, zum Beispiel: Tiger, Hauskatze, Leopard = Katzen.

Andere hingegen haben weniger miteinander zu tun, zum Beispiel:
Hund, Giraffe, Schlange, Fisch.

Um hier nicht den Überblick zu verlieren, haben Wissenschaftler immer wieder versucht, diese Menge an Tieren und Pflanzen in ein System einzuordnen, das ihnen die Verwandtschaftsverhältnisse deutlich macht.



Verschieden gefärbte Tulpen

Einige Forscher sind bei der Einordnung von Tieren und Pflanzen nur vom Aussehen ausgegangen:
Sie haben zum Beispiel alle roten Blumen in eine Gruppe zusammengefasst, dann alle gelben und so weiter.

Hierbei wurden natürlich die roten Tulpen von den gelben Tulpen getrennt.
Daher wurde dieses System als ungeeignet abgelehnt.

Heute versteht man unter dem Begriff Klassifikation ein System, bei dem die Wissenschaftler vom Aufbau der Pflanze oder vom Skelettaufbau der Tiere ausgehen.


Hierbei fallen die verschieden gefärbten Tulpen natürlich in eine Gruppe, da sie sich ja in erster Linie nur durch die Farbe unterscheiden und ansonsten gleich aufgebaut sind:
Sie besitzten die gleichen Stängel, die gleichen Blätter, die gleichen Blüten...


Nicht nur die heute lebenden Tiere und Pflanzen werden klassifiziert, auch die bereits ausgestorbenen Tier- und Pflanzenarten werden in verschiedene Gruppen eingeordnet.

Manchmal passen sie in eine Gruppe, die heute auch noch existiert.
So wird zum Beispiel der Deinosuchus, der vor über 65 Millionen Jahren gelebt hat, der Gruppe der Krokodile zugeordnet.

Oftmals müssen aber auch neue Gruppenbezeichnungen gefunden werden.

So stellten die Wissenschaftler fest, dass zum Beispiel die Dinosaurier in keine heutige Gruppe hineinpassen und mussten neue Klassifikationsnamen finden.


Deinosuchus -
ein ausgestorbens Krokodil


Zunächst wurde daher der Begriff "Dinosaurier" für diese neue Art von Reptilien, die man in uralten Gesteinsschichten gefunden hatte, eingeführt.



Die verschiedenen Becken der Dinosaurier:
Echsenbecken-Dinosaurier und
Vogelbecken-Dinosaurier

Später erkannten die Wissenschaftler, dass sich die Dinosaurier noch weiter unterschieden.
Daher wurden sie in zwei unterschiedliche Gruppen eingeordnet.

Die eine Gruppe der Dinosaurier besitzt ein Becken, das wie das Becken einer heute lebenden Echse aussieht.
Diese Dinosaurier nennen die Wissenschaftler "Echsenbecken-Dinosaurier" (wissenschaftlich: Saurischia).

Die andere Gruppe der Dinosaurier besitzt ein Becken, das wie das Becken eines heute lebenden Vogels aussieht.
Diese Dinosaurier nennen die Wissenschaftler "Vogelbecken-Dinosaurier" (wissenschaftlich: Ornithischia).



Pteranodon - ein Flugsaurier

Viele andere Tierarten, die in den uralten Gesteinsschichten gefunden wurden, konnten ebenfalls in keine der heute existierenden Gruppen eingeordnet werden.

Doch erkannten die Wissenschaftler, dass sie genauso wenig zu den Dinosauriern gehörten.
Daher mussten noch weitere Gruppenbezeichnungen gefunden werden.

So wurden die gefundenen fliegenden Echsen unter der Bezeichnung "Flugsaurier" (wissenschaftlich: Pterosauria) zusammengefasst.


Die im Wasser lebenden Echsen konnten so, wie die Dinosaurier, auch nicht in einer Gruppe zusammengefasst werden.
So mussten die Wissenschaftler auch hier wieder verschiedene Bezeichnungen finden, wie zum Beispiel:
"Ichthyosaurier", "Plesiosaurier", "Nothosaurier"...


Dinosaurier-Interesse