23. Januar 2003

Hatten einige Dinosaurier vier Flügel?


Microraptor gui


Chinesische Wissenschaftler haben im Nordosten des Landes die Überreste von sechs seltsamen Dinosauriern gefunden.

Das Besondere an diesen Dinosauriern ist, dass bei ihnen nicht nur die Arme zu Flügeln geworden waren, sondern auch die Beine.

Diese Dinosaurier, die den Namen Microraptor gui erhielten, waren am ganzen Körper mit Federn bedeckt und hatten einen langen gefiederten Schwanz.

Die Wissenschaftler glauben aber, dass Microraptor gui trotzdem nicht richtig fliegen konnte. Vermutlich ist er wie ein heutiges Flughörnchen nur von Baum zu Baum gesegelt.

Allerdings gehen die Forscher davon aus, dass Microraptor gui dennoch ein Vorfahre der heutigen Vögel ist, und dass sich die Flügelbeine im Laufe der Zeit wieder zu "normalen" Beinen zurückgebildet haben.

Durch das Gleiten von Baum zu Baum hätten die Dinosaurier schließlich das Fliegen gelernt, erklären die Wissenschaftler weiter.


Zurück zur vorhergehenden Seite

2003 Dinosaurier-Interesse