01. Juli 2003

Riesiger Fischsaurier in Deutschland ausgegraben


Quelle: Spiegel Online
Rainer Schorch mit Überresten des Temnodontosaurus

Letzte Woche wurden in der Nähe von Göppingen die Überreste eines Fischsauriers ausgegraben, der zu den Temnodontosaurus gezählt wird.

Temnodontosaurus war ungefähr 7 Meter lang und lebte vor etwa 185 Millionen Jahren im frühen Jura-Zeitalter. Vermutlich ernährte er sich von kleinen Reptilien und Fischen.

Da er einer der bislang größten Fischsaurier ist, die jemals in Deutschland gefunden wurden, erhielt er den Spitznamen "Monster von Eislingen".



Wenn du noch mehr wissen willst,
dann wechsele hinüber zur Erwachsenenseite:
"Monster von Eislingen" freigelegt



Zurück zur vorhergehenden Seite

Zum Seitenanfang



2003 Dinosaurier-Interesse