06. Oktober 2006

Saurierfriedhof am Nordpolarmeer


Am Nordpolarmeer wurden 27 fossile Skelette von Meeressauriern gefunden.
(Bild: Liopleurodon)


Auf einer norwegischen Inselgruppe am Rand des Nordpolarmeers hat eine Gruppe Wissenschaftler einen Saurierfriedhof gefunden, auf dem 21 Plesiosaurier- und 6 Ichthyosaurier-Skelette begraben lagen.

Eines der Plesiosaurier-Skelette ist vermutlich 10 Meter lang und besitzt eine Kopf von 2 Metern Länge.

Bisher konnte das Skelett aber noch nicht ganz ausgegraben werden, so dass die Forscher die genaue Länge noch nicht kennen.

Im Halswirbel eines anderen Plesiosaurier-Skeletts steckt ein Ichthyosaurier-Zahn, so als ob es vor dem Tod der Tiere noch einen Kampf gegeben hätte.

Da noch nicht alle Saurierskelette vollständig ausgegraben werden konnten, wollen die Wissenschaftler im nächsten Jahr wieder hierher kommen und ihre Arbeit beenden.


Zurück zur vorhergehenden Seite

2006 Dinosaurier-Interesse