22. Februar 2001

Allosaurus konnte nicht gut zubeißen

Tony Trammell
Allosaurus


Eine englische Wissenschaftlerin hat den Allosaurus - einen gefährlichen fleischfressenden Dinosaurier aus der späten Jurazeit - untersucht und dabei Neues herausgefunden:

Vermutlich konnte dieser Dinosaurier gar nicht so feste zubeißen, wie lange Zeit angenommen wurde.

Seine Beißmuskulatur kann gar nicht so stark gewesen sein wie zum Beispiel bei seinem später lebenden Verwandten, dem Tyrannosaurus rex.

Die Wissenschaftlerin nimmt daher an, dass Allosaurus durch heftige Kopfbewegungen seine Beute zerrissen hat.


Wenn du noch mehr wissen willst,
dann wechsele hinüber zur Erwachsenenseite:
Computersimulation beschreibt Raubsaurier als "schwachen Beißer" .


Zurück