26. Oktober 2001

Fossiles afrikanisches Riesenkrokodil untersucht



rp-online
Sarcosuchus

Forscher haben ein fossiles, etwa 110 Millionen Jahre altes Riesenkrokodil untersucht, dessen Überreste in Afrika gefunden worden sind.

Demnach war dieses Riesenkrokodil, das den Namen Sacrosuchus erhalten hat, 12 Meter lang und wog 8000 Kilogramm.

Die Wissenschaftler nehmen an, dass Sacrosuchus sowohl Fische als auch Landtiere fraß.

Somit ist es möglich, dass auch Dinosaurier auf seinem Speiseplan standen.


Wenn du noch mehr wissen willst,
dann wechsele hinüber zur Erwachsenenseite:
Riesenkrokodil hat wohl auch Dinosaurier gefressen .


Zurück