03. Dezember 2003

Trittsiegel einer Saurier-Familie in Schottland entdeckt


Im letzten Jahr entdeckte Dougald Ross, Leiter des örtlichen Staffin Museums auf der Isle of Sky an der nordöstlichen Küste Schottlands zahlreiche Dinosaurierspuren, die auf ein Alter von rund 170 Millionen Jahren geschätzt werden. Der Paläontologe Neil Clark von der Universität Glasgow bestätigte jetzt die Vermutung, dass es sich bei den Verursachern dieser Trittsiegel um Dinosaurier derselben Art handelt. Da sämtliche Fußstapfen in die gleiche Richtung führen, sei hier möglicherweise eine Ornithopoden-Mutter mit bis zu 10 Jungen am Ufer eines schlammigen Sees unterwegs gewesen. (Zu den Ornithopoden werden die bipeden, vogelfüßigen Pflanzenfresser unter den Dinosauriern gezählt.) Die Fußstapfen des möglichen Elterntieres sind ungefähr 25 Zentimeter groß, die der Jungtiere zwischen sechs und zwölf Meter.

Der Fund wird als bedeutsam eingestuft, liegen doch mit ihm erstmals Indizien dafür vor, dass auch Ornithopoden in Familienverbänden wanderten. Bislang war dieses nur von Sauropoden in Südkorea bekannt.


weitere Informationen unter:

  • dinosaurier.org:
    Fußspuren einer Saurier-Familie gefunden?



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2003 Dinosaurier-Interesse