14. Mai 2003

Quastenflosser-Untersuchung vor Südafrika



Quastenflosser Latimeria
Ein Team aus deutschen und südafrikanischen Wissenschaftlern hat in der Sodwana-Bucht im Indischens Ozean vor der südafrikanischen Küste mit einem Tauchboot in 150 Meten Tiefe eine Gruppe Quastenflosser untersucht.

Mehreren der bis zu zwei Meter langen Exemplaren wurden Schuppen entnommen, ein Fisch wurde mit einem Ultraschallsender versehen. Insgesamt konnten die Forscher 18 Tiere zählen, die dieser Gruppe angehören.

Die Wissenschaftler erhoffen sich Aufschlüsse über das Verhalten der Quastenflosser und ob die vor der Küste Südafrikas lebende Gruppe Urfische von einer anderen Gruppe, die vor den Komoren lebt, abstammt oder als eigenständige Popilation anzusehen ist.

(s. auch:
10.03.2003: Münchner Urfisch-Forscher tauchen zu Afrika-Expedition ab
23.01.2001: Deutsche Experten erforschen Quastenflosser vor Südafrika
16.05.200l: Extrem seltener Urfisch vor Südafrikas Küste gefilmt


weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Der Urfisch muss Schuppen lassen
  • rp-online:
    Quastenflosser: Fenster in die Urzeit



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2003 Dinosaurier-Interesse