16. Juli 2003

Loch Ness - Endlich Nessie gefunden?


"Nessie"
Quelle:
The Legend of Nessie, the Ultimate Loch Ness Monster Site
Im seichten Wasser des Loch Ness, des berühmten Sees in Schottland, der das legendäre Seemonster Nessie beherbergen soll, sind vier versteinerte Rückenwirbel eines über zehn Meter langen Plesiosauriers aus dem Oberjura gefunden worden.


Plesiosaurier waren Wassersaurier mit langem Hals, kleinem Kopf und vier Flossen. Die jetzt gefundenen Überreste, die auf ein Alter von 150 Millionen Jahre geschätzt werden, sind so gut erhalten, dass sogar Blutgefäße erkennbar sind.

Nessie-Fans halten diesen Fund für die Bestätigung der Existenz des Seeungeheures, doch konnten bislang selbst aufwändige Expeditionen mit hochsensiblen Radargeräten keine Spuren einer ungewöhnlichen Kreatur im Loch Ness orten.


weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Raubsaurier im Loch Ness gefunden



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2004 Dinosaurier-Interesse