08. August 2003

Spinnfaden aus der Kreidezeit entdeckt


Spinnennetz
Quelle:
Nature-Flash
Im Libanon ist in einem 130 Millionen Jahre alten Stück Bernstein ein etwa vier Millimeter langer und drei Mikrometer dicker Spinnfaden aus der frühen Kreidzeit gefunden worden. Untersuchungen ergaben, dass dieser Faden mit verschieden großen Klebetröpfchen übersäht ist, ähnlich den Fäden, die zum Beispiel die heutige Kreuzspinne herstellt.

Der bis dato älteste gefundene Spinnfaden stammte aus einem Stück Bernstein, das an der Ostsee gefunden und auf ein Alter von 40 Millionen Jahren geschätzt wurde. Der Fund aus der Kreidezeit jedoch zeigt, dass die Spinnen schon viel früher klebrige Netze gesponnen haben, um damit ihre Beute zu fangen, und sich die damaligen Fäden kaum von den heutigen unterscheiden.

Schon im mittleren Devon (vor 410 Millionen Jahren) konnten Spinnen Seide produzieren. Die Entwicklung der Spinnennetz-Form ist dagegen allerdings noch vollkommen ungeklärt.


weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    130 Millionen Jahre alter Spinnenfaden in Bernstein entdeckt



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2003 Dinosaurier-Interesse