26. Oktober 2004

Steine im Bauch eines Barasaurus


Bonner Paläontologen haben zwischen den Rippen eines kleinen Meeressauriers aus der Permzeit Steine entdeckt, deren Funktion bis jetzt noch nicht ganz geklärt ist.

Erste Vermutungen, dass es sich um so genannte Gastrolithen (= Magensteine, die beim Zerkleinern der Nahrung helfen) handelt, konnten noch nicht bestätigt werden. Möglicherweise benutzte Barasaurus, so der lateinische Name des kleinen Meeresreptils, die Steine als Ballast beim Tauchen. Barasaurus lebte vor etwa 250 Millionen Jahren im Gebiet des heutigen Madagaskar.

In der modernen Tierwelt findet man Magensteine nur bei drei Tiergruppen: bei bestimmten Robben, bei den Krokodilen und bei sehr vielen Vögeln. Lediglich bei der letzten Gruppe ist die Funktion dieser Gastrolithen bekannt: Die Vögel benutzen die Steine zur Zerkleinerung der pflanzlichen Nahrung.

Die Funktion der Steine bei den Robben und den Krokodilen ist hingegen noch nicht geklärt. Da die Anzahl der Steine mit der Größe der Krokodile wächst, wird vermutet, dass diese die Steine zur Verringerung des Auftriebs im Wasser nutzen.

Diese Funktion der Steine könnte auch auf den kleinen Barosaurus zutreffen, zumal auch bei den später lebenden Paddelechsen in der Jura- und Kreidezeit Gastrolithen gefunden wurden.

Aber nicht nur die ausgestorbenen Meeresechsen bedienten sich der Magensteine, auch bei den Überresten vieler Dinosaurier wurden solche entdeckt. Während man bei den Fleisch fressenden Theropoden und den Pflanzen fressenden Psittacosauriern davon ausgeht, dass die Steine tatsächlich auch der Verdauung dienten, sprechen neue Untersuchungen des Bonner Paläontologen Oliver Wings dafür, dass die riesigen Pflanzen fressenden Sauropoden ohne die Unterstützung durch Magensteine beim Verdauen der Nahrung auskamen.


weitere Informationen unter:

  • g-o.de:
    Sauriermagen mit "Mühlsteinen"


  • weitere Informationen zur Bedeutung der Gastrolithen bei den Sauropoden (engl.)

  • The Function Of Gastroliths in Dinosaurs. New Considerations Following Studies On Extant Birds (pdf-Datei)
  • The distribution of gastroliths in dinosaurs, including birds, and the implications for gastrolith function



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2004 Dinosaurier-Interesse