19. Mai 2004

Neue Epoche in der Zeitgeschichte


Die geologische Zeittabelle, die die Ären, Perioden und Epochen der Zeitgeschichte darstellt, ist nun erstmals nach 120 Jahren offiziell um eine neue Epoche erweitert worden.

Schon lange war klar, "dass die letzte Phase des Präkambriums, vor der Entstehung von Schalentieren, eine besondere Zeit ist", so der Generalsekretär der International Commission on Stratigraphy (ICS) Jim Ogg. In dieser Zeit entwickelten sich die ersten Vielzeller.

Ediacarium: Protomedusa (Qualle) und erste Schwämme leben im Meer

Der Beginn dieser Epoche liegt vor etwa 600 Millionen Jahren, das Ende vor 542 Millionen Jahren. Danach begann das Kambrium, die Zeitepoche, in der sich die unterschiedlichsten Arten explosionsartig entwickelten und ausbreiteten.

Da die Zeit unmittelbar vor dem Kambrium einen besonderen Abschnitt in der Erdgeschichte ausmacht, wurde sie nun offiziell aus der Zeitepoche des Neoproterozoikums herausgelöst und bekam einen eigenen Namen: "Ediacarium", benannt nach den Ediacara-Hügeln im Flinders-Gebirge in Südaustralien.

Acht Jahre haben die Beratungen über den neuen Namen angedauert, obwohl schon seit Jahrzehnten inoffiziell diverse Begriffe für diese Zeitspanne unter den Geologen kursierten − so zum Beispiel seit 1952 das russische Wort "Vendium".


weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Geologische Zeitskala bekommt Zuwachs


  • weiterführende Hintergrundinformationen unter:

  • Torfkopp.de
    Ediacara-Fauna



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2004 Dinosaurier-Interesse