28. Januar 2004

Schottland: Ältestes luftatmendes Tier gefunden

Der schottischer Hobby-Fossilsammler Mike Newman aus Aberdeen hat am Strand nahe der Küstenstadt Stonehaven im Norden

fossiler Tausendfüßer gefunden
Schottlands die Überreste eines ca. einen Zentimeter langen Tausendfüßers entdeckt, der sich als Sensationsfund entpuppte.

Nachdem er das Fossil an die Nationalen Museen von Schottland in Edinburgh übergeben hatte, stellten Heather Wilson von der Yale University in New Haven und Lyall Anderson von den Nationalen Museen von Schottland in Edinburgh fest, dass es sich bei diesem Myriapoden um das früheste, luftatmende Tier handelt, das bislang entdeckt wurde. Der Tausendfüßer wurde nach seinem Entdecker Pneumodesmus newmani benannt. Gut erkennbar seien Atemlöcher, die beweisen, dass er bereits Luft geatmet hätte, so Wilson und Anderson.

Pneumodesmus newmani lebte im unteren Silur vor rund 428 Millionen Jahren und somit etwa 20 Millionen Jahre früher als der bisherige Rekordhalter, der ebenfalls in Schottland gefunden wurde.

Im Silur lag Schottland noch in Äquatornähe und wies ein feuchtwarmes Klima auf, das für die Entstehung landlebender Tiere eine gute Voraussetzung bot.


weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Schottisches Fossil bricht Altersrekord
  • Spektrum der Wissenschaft:
    Ältestes Luft atmendes Tier gefunden


  • Informationen zu Tausendfüßer:

  • Tausendfüßer-Page



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2004 Dinosaurier-Interesse