01. Juli 2004

Fraßen Spinosauriden auch Flugsaurier?


Der französische Paläontologe Eric Buffetaut vom Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) in Paris hat mit zwei britischen Kollegen im Nordosten Brasiliens drei fossile Halswirbelknochen eines Flugsauriers aus der frühen Kreidezeit entdeckt, in denen ein abgebrochener Zahn steckte, der von einem nicht näher identifizierten Spinosauriden stammt.

Bild vergrößern


Eine Spinosauriden-Art:
Irritator


In Brasilien lebten die Spinosauriden-Arten Irritator challengeri und Angaturama limai.

Bislang waren die Wissenschaftler aufgrund von versteinerten Zahn- und Mageninhaltsfunden davon ausgegangen, dass sich Spinosauriden in erster Linie von Fischen ernährten. Jetzt muss der Speiseplan dieser Raubsaurier erweitert werden.

"Der Zahn geriet in seine jetzige Position, als der Spinosaurier in den Hals eines Pterosauriers mit einer Flügelspannweite von etwa drei Metern biss", schreiben die Forscher.

Da die drei Wirbel jedoch keine Spuren von Verdauungsaktivitäten aufweisen, wird der Spinosauride die Knochen nicht geschluckt haben. Möglicherweise brach der Zahn beim Zubeißen ab, obwohl der filigrane Aufbau der Pterosaurier-Knochen eher dagegen spricht.

Unklar ist auch, ob der Flugsaurier zum Zeitpunkt des Bisses bereits tot war oder noch lebte. Wahrscheinlich konnten sich Pterosaurier an Land nur unbeholfen auf vier Beinen fortbewegten und waren daher eine leichte Beute für jeden Jäger.


weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Flugsaurier auf dem Speiseplan
  • dinosaurier.org:
    Spinosaurier: Zahn verrät Fressgewohnheiten
  • rp-online:
    Überraschung: Spinosaurier fraßen Flugsaurier



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2004 Dinosaurier-Interesse