24. September 2004

Langhalsiger Meeressaurier in China entdeckt


Bild vergrößern

Dinocephalosaurus
An der südchinesischen Küste in der Provinz Guizhou hat eine chinesisch-amerikanisches Forscherteam um Chun Li von der Chinese Academy of Sciences in Peking die
Überreste eines rund 230 Millionen Jahre alten Protosauriers mit beeindruckenden Reißzähnen gefunden, dem sie den Namen Dinocephalosaurus orientalis (übersetzt: Echse mit furchterregendem Haupt aus dem Orient) gegeben haben.

Besonders auffällig an diesem Skelett ist sein überaus langer Hals. Während der Rumpf nur etwa einen Meter lang ist, besitzt der Hals eine Länge von 1,7 Meter.

Aufgrund der auffallend kurzen und breiten Beinen gehen die Forscher davon aus, dass Dinocephalosaurus ein Meeresreptil war, das nur zur Ei-Ablage an Land ging.

Vermutlich war Dinocephalosaurus mit einem anderen Protosaurus entfernt verwandt, der in Deutschland, der Schweiz und Israel gefunden wurde: mit dem sechs Meter langen Tanystropheus longobardicus (übersetzt: Echse mit Giraffenhals). Allerdings setzte sich der lange Hals von Tanystropheus aus 12 stark verlängerten Wirbeln zusammen, der Hals von Dinocephalosaurus jedoch besaß 25 nur unwesentlich verlängerte Wirbel. Das gab Dinocephalosaurus eine enorme Hals-Beweglichkeit, die ihm vermutlich beim Jagen äußerst zugute kam.

Vermutlich schlich sich Dinocephalosaurus mit seinem nur 23,5 Zentimeter langen Kopf im trüben Wasser an seine Beute (Fische und Tintenfische) heran und schlug dann blitzschnell zu. Um die Druckwelle, die bei Annäherungen im Wasser entstehen, zu minimieren, spreizte er wahrscheinlich seine Halsmuskeln nach außen und verschluckte beim Vorschießen des Kopfes die Druckwelle regelrecht mit dem aufgerissenem Maul. So konnte er seine Beute mit einem Überraschungsangriff schlagen.


weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Angriff der Langhälse
  • dinosaurier.org:
    China: Langhalsiger Meeressaurier entdeckt
  • Spiegel Online:
    Langer Hals lässt Fische zittern
  • rp-online:
    Langhalsiger Dinosaurier entdeckt



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2004 Dinosaurier-Interesse