01. Juli 2004

Neuntes Archaeopteryx-Exemplar gefunden


In einem Steinbruch im mittelfränkischen Solnhofen wurden im Frühjahr dieses Jahres erneut Überreste des Urvogels Archaeopteryx entdeckt. Somit erhöht sich die Zahl der gefundenen Exemplare auf neun.

Bild vergrößern


Archaeopteryx


Nach Angaben des Solnhofener Bürgermeister-Müller-Museums handelt es sich bei dem neuen Fund um einen Flügel mit gut erhaltenem Ober- und Unterarm einschließlich der bekrallten Finger. Darüberhinaus sind auch Teile des Federkleides deutlich zu erkennen. Die fossilen Überreste des restlichen Körpers könnten möglicherweise noch im Plattenkalk verborgen sein, so ein Sprecher des Museums.

Archaeopteryx (= "alte Feder") war ein etwa 45 Zentimeter langer, ungefähr 300 Gramm schwerer, Dinosaurier ähnlicher Urvogel und lebte von vor 150 bis vor 130 Millionen Jahren zur Zeit des Oberjura vermutlich in Waldrandnähe. Die ersten Überreste wurden 1861 in Solnhofen entdeckt und befinden sich heute im Britischen Museum für Naturgeschichte in London.


weitere Informationen unter:

  • Yahoo-Nachrichten:
    Neues Exemplar des Urvogels Archaeopteryx entdeckt



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2004 Dinosaurier-Interesse