21. Oktober 2005

Fußspuren eines schwimmenden Coelurosauriers gefunden


Ein Forscherteam um Debra Mickelson von der University of Colorado at Boulder hat im nördlichen Wyoming die Spuren einer neuen, auf zwei Beinen laufenden Dinosaurierart entdeckt, die hier vor rund 165 Millionen Jahren am Rand des Sundance-Meeres gelebt hat.

Ein Dinosaurier geht schwimmen.

Das Sundance-Meer hatte im Jura weite Teile des westlichen Nordamerikas bedeckt und könnte möglicherweise dem heutigen Golf von Mexiko geähnelt haben, vermutet Mickelson.

Die gefundenen Spuren lassen auf einen aufrecht laufenden, fast zwei Meter großen Dinosaurier schließen, der an seinen Füßen je drei Zehen besaß. Da die gefundene Fährte eine Entwicklung von ganzen Abdrücken über Halbabdrücke bis hin zu Klauenspuren aufweist, nimmt Mickelson an, dass der Dinosaurier an dieser Stelle ins Meer watete und aufs offene Meer hinausschwamm, um nach Beute zu jagen oder Aas zu fischen. Möglicherweise habe er dabei seine Arme für Schwimmbewegungen genutzt.


weitere Informationen unter:

  • dinosaurier.org:
    Saurier ging gern schwimmen
  • g-o.de:
    Spuren eines schwimmenden Dinosauriers entdeckt



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2005 Dinosaurier-Interesse