27. Dezember 2005

Gut erhaltener Titanosaurus in Argentinien gefunden


In Patagonien (Argentinien) haben argentinische Forscher das nahezu komplette Skelette eines jungen Titanosaurus entdeckt, der vor rund 71 Millionen Jahren hier gelebt hat, berichteten örtliche Medien am Montag.

Titanosaurus

Der zuständige Geologe und Paläontologe Bernardo Gonzalez Riga zeigte sich begeistert über die Versteinerung, weil "die Überreste so lagen, als ob das Tier hinfiel oder sich hinlegte und dann nicht mehr bewegt wurde". Ein Fuß wurde sogar so gut erhalten, dass sämtliche Zehen und Klauen geborgen werden konnten. Da bislang weltweit nur ein oder zwei Titanosaurier mit kompletten Fußknochen gefunden wurden, gilt dieser Fund als außergewöhnlich.

Das gefundene Titanosaurus-Exemplar ist ca. zehn Meter lang und wog zu Lebzeiten vermutlich zwölf Tonnen. Ausgewachsene Titanosaurier konnten bis zu 35 Meter lang werden.

Entdeckt wurden die Überreste bei Grabungsarbeiten der deutschen Ölfirma Wintershall Energy, die in der Provinz Neuquen nach Öl suchte.



weitere Informationen unter:

  • Baseler Zeitung:
    Skelett eines Titanosaurus in Argentinien entdeckt
  • Spiegel Online:
    Forscher finden intaktes Saurierskelett



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2005 Dinosaurier-Interesse