18. Mai 2005

Stegosaurus-Platten ohne Funktion


Amerikanische Wissenschaftler um Kevin Padian von der Universität von Kalifornien in Berkely sind nach gründlichen Analysen der Rückenplatten verschiedener Stegosaurus-Arten zu dem Schluss gelangt, dass diese keine besondere Funktion erfüllten.

Bild vergrößern


Verschiedene Stegosaurier


Vermutlich dienten sie lediglich dazu, Tiere der eigenen Art zu identifizieren, vermuten die Forscher.

Bisher wurde angenommen, dass die Platten der Wärmeregulierung dienten, da sie von größeren Kanälen durchzogen wurden, die möglicherweise Blutbahnen beherbergt hatten. Allerdings enden diese Kanäle oft in Sackgassen, stellten die Forscher fest und bezweifeln daher die Möglichkeit, dass Blutbahnen durch die Kanäle führten.

Auch die Überlegungen, dass die Platten zum Schutz der Tiere oder bei der Partnerwerbung eingesetzt wurden, erscheinen den Wissenschaftlern nicht einleuchtend: zum einen seien die Knochenplatten viel zu instabil gewesen, um als wirklicher Schutz zu gelten, zum anderen hätten sowohl Weibchen als auch Männchen Platten besessen, die sich nicht sonderlich unterschieden hätten.

"Daher denken wir, dass sie vermutlich eher eine Rolle bei der Arterkennung gespielt haben", erklärt Padian.


weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Dinorücken sollten entzücken
  • dinosaurier.org:
    Stegosaurier: Knochenplatten ohne Funktion



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2005 Dinosaurier-Interesse