11. Juli 2006

Umoonasaurus: 115 Millionen Jahre alter, spitzzahniger Pliosaurier aus Australien als neue Art identifiziert



Umoonasaurus besaß zahlreiche spitze Zähne, die seitlich aus seinem Maul herausragten.
Australische Forscher um Benjamin Kear von der University of Adelaide haben die Überreste eines ca. 115 Millionen Jahre alten Meeressauriers untersucht und dabei festgestellt, dass er einer bislang unbekannten Pliosaurierart angehörte. Sie gaben ihm den Namen Umoonasaurus demoscyllus.

Umoonasaurus war rund 2,50 Meter lang, besaß einen eher kleinen schlangenähnlichen Kopf mit einem auffälligen Kamm in der Mitte des Schädels und Schuppenbögen über den Augen und lebte vermutlich in kalten Gewässern um den südlichen 70. Breitengrad. Aus seinem Maul ragten seitlich zahlreiche spitze Zähne heraus, die sich hervorragend zum Fischfang eigneten.

Schon seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts sind einzelne Fossilien dieses Meeressauriers bekannt, doch erst jetzt erkannte Kears Team, dass die Überreste zu einer bislang ungekannten Spezies gehörten.



weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Kleiner Meeressaurier mit furchterregendem Gebiss
  • dinodata.net (engl.):
    An archaic crested plesiosaur from the Lower Cretaceous of Australia



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2006 Dinosaurier-Interesse