04. März 2007

Albertaceratops: Neue Ceratopsierart in Kanada entdeckt


Michael Ryan vom Naturkundemuseum in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio fand vor sechs Jahren im Süden der kandischen Provinz Alberta die Überreste einer bis dahin unbekannten Ceratopsierart und nannte diese aufgrund des Fundortes und zu Ehren des bei den Ausgrabungen behilflichen Farmers Cecil Nesmo: "Albertaceratops nesmoi" (= "Nesmos Horngesicht aus Alberta").

Albertaceratops lebte vor etwa 78 Millionen Jahren und erreichte eine Größe von sechs Metern. Auffälliges Kennzeichen waren zwei rund ein Meter lange, armdicke Hörner über den Augen.

Somit stellte er ein Bindeglied dar zwischen älteren Ceratopsiern mit noch längeren Hörnern und den später lebenden Spezies mit kleinen Hörnern, erklärte Ryan und fuhr fort: Trotz der relativ langen Hörner über den Augen sei Albertaceratops jedoch näher verwandt mit einer Ceratopsier-Untergruppe, die lediglich kurze Hornansätze besaß.



weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Dinos trugen einen Meter lange Hörner
  • rp-online.de:
    Wissenschaftler entdecken neuen Dinosaurier



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2007 Dinosaurier-Interesse