23. März 2007

Plattentektonik setzte früher ein als bislang vermutet


Ein Forscherteam der Universität Bergen unter der Leitung des norwegischen Geologen Harald Furnes hat im Südwesten von Grönland das bislang älteste bekannte Stück der Erdkruste entdeckt. Es wird auf ein Alter von 3,8 Milliarden Jahren geschätzt und gehört zu einem Teil des Ozeanbodens, der vor Milliarden Jahren bei Kontinentalverschiebungen an die Erdoberfläche gedrückt wurde, statt im Erdinneren zu schmelzen. Dies werten die Forscher als Indiz dafür, dass vor 3,8 Milliarden Jahren die Plattentektonik bereits im Gang war - wesentlich früher als bislang angenommen.



weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Bisher ältestes Stück der Erdkruste entdeckt



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2007 Dinosaurier-Interesse