31. Oktober 2007

Uralte Amphibienfossilien im Museum entdeckt


Der Doktorand David Fillmore entdeckte im Reading Public Museum in Pennsylvania gut erhaltene fossile Körperabdrücke von an Land lebenden Amphibien, die auf ein Alter von 330 Millionen Jahren geschätzt werden und die schon mehrere Jahre im Museum lagerten.

Spencer G. Lucas vom New Mexico Museum of Natural History and Science betonte, dass diese Fundstücke zu den ältesten ihrer Art gehören. Deutlich zu sehen seien die Häute zwischen den Zehen und die glatte Haut der drei eng beieinander hockenden, ca. 30 Zentimeter langen Tiere.

Über die Frage, warum die Tiere so nahe beieinander saßen, können die Forscher nur spekulieren: Möglicherweise deute dies auf ein soziales oder aber auf eine Art Paarungsverhalten hin.



weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Forscher entdeckten uralte Amphibien



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2007 Dinosaurier-Interesse