13. April 2007

Proteinfragmente aus Tyrannosaurus-Knochen isoliert


Vor zwei Jahren wurde erstmals bei einem 68 Millionen Jahre alten Tyrannosaurus rex-Skelett fossiles Knochengewebe entdeckt, das wieder in einen dehnbaren und flexiblen Zustand zurück versetzt werden konnte (s. Nachricht vom März 2005).

Tyrannosaurus rex

Nun ist es einer amerikanischen Forschergruppe um Mary Higby Schweitzer von der North Carolina State University gelungen, aus dem Tyrannosaurus-Knochen Proteinfragmente zu isolieren.

Mithilfe einer besonders empfindlichen Variante der Massenspektrometrie und der bekannten Daten über Hühner-, Frosch- und Molchkollagenen war es dem Team möglich, eine wahrscheinliche Aminosäurensequenz für das 68 Millionen Jahre alte Bindegewebsprotein Kollagen aufzustellen. Dabei stellte die Gruppe eine 58-prozentige Übereinstimmung mit dem Hühnerkollagen fest.

"Angesichts der verwandtschaftlichen Beziehungen zweischen Vögeln und Dinosauriern entspricht die Ähnlichkeit mit dem Huhn exakt unserer Erwartungen", erklärt Schweitzer.



weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Womit T. rex sein Bindegewebe stabilisierte
  • Spiegel Online:
    Kollagen in Tyrannosaurus-Knochen gefunden
  • rp-online:
    War der Tyrannosaurus Rex ein Riesenhuhn?
  • dinosaurier.org:
    Bindegewebs-Protein aus Saurierknochen isoliert



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2007 Dinosaurier-Interesse