19. Dezember 2008

Troodon, Oviraptor und Citipati: Waren auch Männchen an der Brut beteiligt?


Ein amerikanisches Forscherteam um David Varricchio von der Montana State University hat die Gelegegrößen von Troodon, Oviraptor und Citipati vermessen und mit den Nestern heutiger Vögel verglichen.

Dabei meinen die Forscher Indizien dafür gefunden zu haben, dass auch die Männchen beim Ausbrüten beteiligt waren.

Nester, die sowohl vom Weibchen als auch vom Männchen bebrütet werden, sind im Verhältnis größer als Nester, bei denen sich ausschließlich das Weibchen um die Brut kümmert. Laut Aussage Varriccios kann das Weibchen bei geteilter Brutfürsorge seine Eier mit mehr Ressourcen ausstatten, als wenn es die Brut alleine versorgen müsste.

Die Nester der drei genannten Theropoden-Gattungen waren verhältnismäßig groß, so dass die Forscher davon ausgehen, dass bei diesen Dinosauriern bei Elternteier am Brüten beteiligt waren.



weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Schon Dinos waren gute Väter



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2008 Dinosaurier-Interesse