16. März 2009

"Jugendgangs" beim Sinornithomimus


In der Wüste Gobi in der Inneren Mongolei wurde ein spektukulärer Fund gemacht: Vor 90 Jahren ist hier scheinbar eine ganze Herde junger, zweibeinig laufender Dinosaurier der Art Sinornithomimus (= "Chinesischer Vogelnachahmer") wahrscheinlich im Schlamm- und Schlickufer eines halb ausgetrockneten Sees zeitgleich ums Leben gekommen.

Die Lage der Fossilien lässt die Forscher vermuten, dass die Herde ihrem Anführer von Durst getrieben gefolgt ist und im Schlamm stecken blieb. Dafür spricht, dass alle gefundenen Tiere in die gleiche Richtung blicken, die Beine bis zu den Hüften senkrecht im Boden stecken und die Oberkörper waagerecht liegen.

Tiefe Spuren im Gestein um die nahe beieinander liegenden mehr als 25 Skelette herum zeugen von verzweifelten Versuchen, sich aus der misslichen Lage zu befreien und deuten auf einen langsamen Tod hin.

"Die Tiere sind langsam verendet", sagt Paul Sereno von der Universität von Chicago, einer der an der Ausgrabung beteiligten Wissenschaftler. "Ihre heftigen Versuche frei zu kommen waren vergebens und lockten nur nahe herumstreifende Raubtiere oder Aasfresser an." Möglicherweise erklärt das, warum bei einigen Tieren die Hüftknochen fehlen.

Sämtliche Tiere, die gefunden wurden, waren zwischen einem und sieben Jahren alt − zu jung, um schon als erwachsen zu gelten, und alt genug, um nicht mehr von den Eltern versorgt werden zu müssen. Das Alter der Tiere konnten die Forscher an den Wachstumsringen der gut erhaltenen Knochen ablesen.

Wahrscheinlich kümmerten sich die Elterntiere bereits wieder um die neue Brut und überließen die Jungtiere des Vorjahres sich selbst, welche sich dann einer Art "Jugendgang" anschlossen, um so durch die Herde besser geschützt zu sein.

Die gefundenen Fossilien sind so gut erhalten, dass sich die Feinstruktur der Knochen erhalten hat. Bei einigen Tieren war sogar der Mageninhalt erkennbar.

"Wir kennen sogar die Größe ihrer Augenhöhlen", erklärt Sereno. "Sinornithomimus könnte einer der am besten verstandenen Saurier werden."



weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Jugendgangs bei den Dinos
  • Spiegel Online:
    Halbwüchsige Saurier bildeten Team
  • scinexx:
    Auch Dinos bildeten Jugendbanden
  • ORF ON Science:
    Der traurige Tod der Dino-Gang



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2009 Dinosaurier-Interesse