12. März 2014

Umstrittene Theorie: Werden die Massensterben durch eine quer durch das Sonnensystem verlaufende dünne Scheibe dunkler Materie hervorgerufen?



Zwei theoetische Physiker an der Harvard Universität vermuten hinter dem Aussterben am Ende der Kreidezeit (und auch zu anderen Zeiten) ein Meteoritenbombardement, das ausgelöst wird, wenn das Sonnensystem eine dünne Scheibe dunkler Materie kreuzt, die quer durch die Milchstraße verläuft und die in regelmäßigen Abständen von 35 Millionen Jahren die Oortsche Wolke (Nebel aus ursprünglichen Gesteinsbrocken) am Rande unseres Sonnensystems durcheinanderwirbelt.

Obowhl so ein Verhalten für dunkle Materie eher untypisch ist, da Teilchen von dunkle Materie nach allgemeiner Auffassung eine kaum wahrnehmbare Wechselwirkung aufweisen, schließen die beiden Physiker nicht aus, dass ein kleiner Anteil dunkler Materie sich anders verhält und den von ihnen beschriebenen Effekt zeigt.


weitere Informationen unter:

  • Spektrum.de:
    Brachte dunkle Materie die Dinosaurier um?
  • Der Tagesspiegel:
    Starben Dinos wegen Dunkler Materie aus?



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2014 Dinosaurier-Interesse