09. Mai 2014

Deinosuchus, Sarcosuchus: Krokodile praktizierten die Todesrolle schon in der Kreidezeit



Die Ergebnisse einer Studie, in der die Schädel von 16 lebenden und 3 ausgestorbenen Krokodilarten auf ihre Stabilität hin untersucht wurden, legt nahe, dass auch schon zu Zeiten der Dinosaurier die Krokodile ihre Todesrolle praktizierten, um Fleisch aus ihrer Beute zu reißen.

Während Deinosuchus (bis zu 12 Meter lang) die Todesrolle möglicherweise auch noch im älteren Zustand durchführen konnte, konnte Sarcosuchus (auch um die 12 Meter lang) diese vermutlich nur in jungen Jahren vollziehen, da sein Schädel nicht stabil genug war, die bei der Todesrolle eines 12 Meter langen Körpers auf ihn einwirkenden Kräfte zu widerstehen.

Je kleiner allerdings ein Krokodil ist, desto leichter fällt ihm die Drehung, hat die Studie ergeben - daher ist es durchaus möglich, dass Sarcosuchus in seiner Jugendzeit durchaus die Todesrolle praktiziert hat.


weitere Informationen unter:

  • derStandard.at:
    Riesenkrokodile dürften "Todesrolle" auch gegen Dinosaurier eingesetzt haben



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2014 Dinosaurier-Interesse