02. September 2014

Psittacosaurier: Passten jugendliche Psittacosaurier auf den Nachwuchs auf?



Bereits im Jahr 2004 wurden in der chinesischen Provinz Liaoning die Überreste einer 120 Millionen Jahre alten Dinosaurier-Kinderstube entdeckt, die jetzt näher untersucht worden sind und der Dinosaurierart Psittacosaurus lujiatunensis zugewiesen werden konnten.

Demnach handelt es sich bei den Fossilien um 24 frisch geschlüpfte Jungtiere und einem jugendlichen Exemplar, das vermutlich als Aufpasser der Brut fungierte. Die Kopfgröße des größeren Individuums lässt auf ein vier- bis fünfjähriges Tier schließen. Da aber von verwandten Arten bekannt ist, dass sie erst mit neuen Jahren geschlechtsreif wurden, gehen die Forscher davon aus, dass es sich nicht um ein Elternteil handelt.

Auch bei manchen heutigen Vogelarten ist so eine Art Babysitting bekannt.


weitere Informationen unter:

  • Spektrum.de:
    Dinos in der Grube - mit Babysitter



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2014 Dinosaurier-Interesse