22. Oktober 2014

Allosaurus vermutlich durch Kampf mit Stegosaurus verendet



Der Paläontologe Robert Bakker und seine Kollegen haben bei der Untersuchung eines Allosaurus-Skeletts eine Wunde am Hüftknochen gefunden, die wahrscheinlich auf einen Kampf mit einem Dornen- oder Horn-tragenden Dinosaurier zurückzuführen ist.

Bakker und seine Kollegen kommen nach der Analyse zu dem Schluss, dass die Wunde vermutlich vom Schwanz eines Stegosaurus stammt, der mit einer solchen Wucht zugeschlagen haben muss, dass der Stachel des Schwanzes nicht nur durch das Fleisch sondern bis in den Knochen gedrungen ist. Anschließend hat sich die Wunde infiziert und den Knochen zersetzt, was letztendlich zum Tod des Raubsauriers führte.

Der Schwanz des Stegosaurus war anders als bei vielen anderen Dinosauriern sehr beweglich und besaß bis in die Schwanzspitze hinein massive Muskelpakete, die eine präzise und kraftvolle Bewegung ermöglichten.


weitere Informationen unter:

  • Scinexx:
    Stegosaurus: Sieg durch tödlichen Schwanzschlag
  • Spiegel Online:
    Kung-Fu-Pflanzenfresser erlegt Raubsaurier



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2014 Dinosaurier-Interesse