25. März 2014

Atlantochelys: Nach 160 Jahren untere Hälfte des fossilen Oberarms einer kreidezeitlichen Schildkröte in einem Bachbett gefunden



Ein Hobbypaläontologe hat in einem Bach im US-Bundesstaat New Jersy bei der Jagd nach fossilen Haizähnen den unteren Teil eines fossilen Oberarmknochens gefunden, der zu einer inzwischen ausgestorbenen Schildkrötenart gehörte, die vor 75 bis 70 Millionen Jahren in der oberen Kreidezeit gelebt hat und Atlantochelys mortoni genannt wurde.

Dieser Umstand wäre nicht weiter verwunderlich, hätte nicht der schon gefundene obere Teil dieses Oberarmknochens in der Drexel Universität in Philadelphia gelegen - und zwar seit mehr als 160 Jahren!

Die Wahrscheinlichkeit, dass das passende untere Stück des Oberarmknochens zum oberen Stück nach so langer Zeit noch gefunden werden könnte, tendierte eigentlich gegen Null...



weitere Informationen unter:

  • Spiegel Online:
    Uralter Schildkrötenknochen: "Ich dachte, das Ding sei ein Stein"



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2014 Dinosaurier-Interesse