24. Juli 2014

Kulindadromeus: Neoornithischia trug Federkleid



Bei einer in Sibirien gefundenen neuen Dinosaurierart aus der Gruppe der Ornithischia - also der Gruppe, die nicht unmittelbar mit den Vögeln in Verbindung steht - haben Forscher Hinweise auf Federn gefunden.

Die neu entdeckte Dinosaurierart, von der gleich mehrere Hundert Exemplare entdeckt wurden, erhielt den Namen Kulindadromeus zabaikalicus, war 1,50 Meter lang und ein zweibeinig laufender Pflanzenfresser. Gelebt hat er wahrscheinlich im mittleren bis oberen Jura vor etwa 144 bis 169 Millionen Jahren. Er wird bislang ganz allgemein bei den Neornthischia eingeordnet, ohne genauere Klassifizierung.

Während auf dem Kopf, an der Brust und auf dem Rücken haarähnliche Urfedern wuchsen, besaß Kulindadromeus an den Oberschenkeln lange Federn, die große Ähnlichkeit zu heutigen Vogelfedern aufweisen. Die Forscher schließen aus diesem Fund, dass die Federn nicht nur auf die Vogelvorfahren beschränkt waren und schon sehr früh in der Evolutionsgeschichte der Dinosaurier aufgetreten sein müssen. Möglicherweise gab es in allen Dinosauriergruppen Arten, die ein Federkleid trugen, so die Forscher. Vermutlich dienten die ersten Federn als Wärmeschutz oder zur Kommunikation innerhalb der eigenen Art. Erst später entwickelte sich dann bei einem Teil der theropoden Dinosaurier die Schwungfeder, die es den Vogelvorfahren ermöglichte, den Luftraum für sich zu erobern.

Vor fünf Jahren wurden in China schon die Überreste von einem Heterodontosaurus (auch Ornithischia) gefunden, der Hinweise darauf lieferte, von einem primitiven Federkleid bedeckt gewesen zu sein. Allerdings war das Fossil nicht so gut erhalten und daher wurde die Deutung der Faserfunde als Federüberreste nicht von allen Paläontologen geteilt. (vgl. Nachricht von Mrz. 2009)



weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Feder-Dinos weit verbreitet
  • Spiegel Online:
    Gefiederte Echsen: Alle Dinosaurier könnten Federn getragen haben
  • Sueddeutsch.de:
    Federn an allen Dinosauriern?
  • SCIENCE ORF.at:
    Fast alle Dinos hatten Federn



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2014 Dinosaurier-Interesse