04. September 2014

Dreadnoughtus: 26 Meter langer, 60 Tonnen schwerer jugendlicher Titanosaurier in Patagonien entdeckt



In Patagonien (Argentinien) wurde in den Jahren 2004 bis 2009 ein Titanosaurierskelett geborgen, das zu 70 Prozent erhalten geblieben ist und eine recht genaue Gewichtsbestimmung zulässt. Jetzt wurden die Ergebnisse der Analyse veröffentlicht.

Demnach handelt es sich um eine bislang unbekannte Art, die den Namen Dreadnoughtus schrani (frei übersetzt: "Der Furchtlose") erhielt. Das noch nicht ganz ausgewachsene Exemplar, dessen Schädel bisher nicht gefunden wurde, erreichte eine Länge von 26 Metern und eine Gewicht von 60 Tonnen.

Die Forscher vermuten, dass Dreadnoughtus ein recht "fauler" Zeitgenosse war, der stehend die Bäume und Farne um sich herum abgraste, dann ein wenig weiter stapfte, um dann erneut mit seinem elf Meter langen Hals die erreichbare Umgebung leergraste.

Gelebt hat Dreadnoughtus vermutlich vor 77 Millionen Jahren in der späten Kreidezeit und ist möglicherweise bei einer Überflutung im Schlamm versunken und verendet.



weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Neuer Mega-Dino entdeckt
  • Spiegel Online:
    Der schwerste aller Saurier
  • Sueddeutsche.de:
    Schwer wie eine Elefantenherde
  • SCIENCE ORF.at:
    Fund: Ein Saurier, groß wie ein Haus
  • Yahoo! Nachrichten:
    Forscher präsentieren in Argentinien gefundenen Riesen-Dinosaurier
  • Spektrum.de:
    Ein Dinosaurier wie eine Herde Elefanten
  • Neue Züricher Zeitung:
    Das Gewicht einer ganzen Elefantenherde



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2014 Dinosaurier-Interesse