15. Januar 2015

Philydrosauras: Jurassisches Meeresreptil aus China betrieb wahrscheinlich Brutfürsorge



Ein vor vier Jahren im Westen der chinesischen Provinz Liaoning gefundenes Fossil zeigt wahrscheinlich ein 160 Millionen Jahre altes Elterntier mit sechs Nachkommen aus der wasserlebenden Reptilgattung Philydrosauras.

Da auf der Steinplatte die Knochenreste von einem erwachsenen und sechs ähnlich großen und etwa gleichaltrigen Jungtieren identifiziert werden konnten, gehen die Wissenschaftler davon aus, dass hier ein Elternteil bei seinem Nachwuchs blieb, um es vor Fressfeinden zu schützen.

"Dieses Fossil repräsentiert unseres Wissens nach den ältesten Beleg für elterliche Fürsorge bei diapsiden Reptilien", erklärt Charles Deeming von der University of Lincoln.



weitere Informationen unter:

  • Scinexx.de:
    Die älteste Reptilien-Familie der Welt



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2015 Dinosaurier-Interesse