16. Februar 2015

Grashalm mit Pilz könnte kleinen Dinosauriern einen Rausch beschert haben



Das vorläufige Ergebnis einer Analyse bzgl. eines in einem Berstein eingeschlossenen Grashalms wurde veröffentlicht: An der Spitze dieses in Myanmar gefundenen Grashalms entdeckten Forscher einen Pilz - die Urform des Mutterkorns. Da dieser Grashalm 100 Millionen Jahre alt ist, können die Paläontologen nicht ausschließen, dass möglicherweise Pflanzen fressende Dinosaurier Gräser mit diesem Pilz zu sich genommen haben.

Das Mutterkorn ist die Grundlage für LSD - insofern könnte es sein, dass bei ausreichender Menge an Pilzaufnahme der ein oder andere Dinosaurier einen Rausch erlebte. Allerdings erklärt der Paläontologe George Poinar von der Oregon State University: "Wir können nicht genau sagen, welchen Effekt der Pilz auf die Sauropoden hatte." Ausschließen kann er den Rausch aber auch nicht.



weitere Informationen unter:

  • SCIENCE ORF.at:
    Waren Dinosaurier high?



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2015 Dinosaurier-Interesse