19. März 2015

Carnufex: Drei Meter langes Krokodil jagte in der Trias an Land auf zwei Beinen



In North Carolina (USA) haben Forscher die fossilen Überreste eines rund 230 Millionen Jahre alten Krokodil-Vorfahren entdeckt, der vermutlich drei Meter lang wurde und auf zwei Beinen an Land jagte. Die Forscher gaben dem Tier den Namen Carnufex carolinensis (übersetzt: "Schlächter von North Carolina").

Zu der Zeit, als Carnufex lebte, begann der Riesenkontinent Pangäa gerade auseinanderzubrechen. Auf der Südhalbkugel erschienen die ersten Dinosaurier; auf der Nordhalbkugel, so erklären die Forscher, könnte der für damalige Verhältnisse riesige Carnufex an der Spitze der Nahrungskette gestanden haben.

Bislang hat man von diesem Ur-Krokodil allerdings nur Fragmente des Schädels, Teile der Wirbelsäule sowie der Oberschenkel gefunden. Der Schädel war kräftig gebaut, mit Wülsten überzogen und maß mehr als 50 Zentimeter.

Möglicherweise machte Carnufex u.a. Jagd auf gepanzerte Echsen und frühe Säugetiervorfahren, so die Forscher.



weitere Informationen unter:

  • scinexx:
    Urzeit-Krokodil als Schreckensechse
  • Süddeutsche Zeitung:
    Tyranno-Krokodilus Rex



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2015 Dinosaurier-Interesse