08. Mai 2002

Hadrosaurus und Therizinosaurus in Utah gefunden

Im US-Staat Utah haben Forscher um den Paläontologen David Gillette vom Museum of Northern Arizona zwei bemerkenswerte Funde gemacht:
Zum einen entdeckten sie den vier Meter langen Schwanz eines Hadrosauriers einschließlich eines Hautabdrucks, der auf eine kräftige, zähe Haut schließen lässt.
Zum anderen bargen sie in den letzen zwei Jahren das fast vollständige Skelett eines Therizinosauriers, dessen Knochen zwar zum großen Teil eingedrückt, aber bis auf den fehlenden Schädel vollständig erhalten sind.
 2001 Spiegel   ---    Rekonstruktion eines Nothronychus (eines Therizinosaurus aus New Mexico, der im letzten Jahr gefunden wurde) Therizinosaurier erreichten eine Länge von bis zu sieben Metern, eine Höhe von etwa drei Metern und wogen an die drei Tonnen, lebten in der späten Kreidezeit, liefen auf zwei Beinen und besaßen an ihren Händen bis zu 38 Zentimeter lange Sichelkrallen. Da sie auf der einen Seite nach ihrem Kiefer zu schließen Pflanzenfresser waren und auf der anderen Seite möglicherweise mit den Vogelvorfahren - den Theropoden - verwandt waren, können sie noch nicht richtig eingeordnet werden. Die Vermutung über eine Verwandtschaft zu den Theropoden geht auf Therizinosaurier-Funde aus der Mongolei zurück, da die Saurier dort Ansätze von Federn gezeigt hätten.

weitere Informationen unter:
  • dinosaurier.org:
    Therizinosaurus und Hadrosaurus in Utah gefunden


  • Zurück