09. Oktober 2001

Tyrannosaurier waren zähe Echsen


Das 1990 in South Dakota entdeckt Tyrannosaurus-Skelett, das unter dem Namen "Sue" Weltruhm erlangte, ist nun endgültig vom umgebenden Stein befreit worden.

Bild vergrößern


Tyrannosaurus

Nach Untersuchungen der Knochen steht für die Forscher fest: Sue (die vor 67 Millionen Jahren lebte, 12,8 Meter Länge aufwies und an die sieben Tonnen wog) litt zu Lebzeiten unter mehreren Knochenbrüchen im Rippenbereich, Infektionen an den Armen und Beinen, Verletzungen im Kieferbereich und vermutlich schmerzhaften Rückenproblemen. Dennoch - so vermuten die Wissenschaftler - sei Sue recht alt geworden. Dies wird als ein weiteres Indiz für die These betrachtet, dass Tyrannosaurier in Herden gelebt haben, da sich die Tiere mit einem ausgeprägten Sozialverhalten gegenseitig geholfen hätten, so die Wissenschaftler weiter.


weitere Informationen unter:

  • dinosaurier.org:
    Tyrannosaurier waren zähe Echsen
  • Spiegel Online:
    "Sue" litt an Rückenproblemen



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2001 Dinosaurier-Interesse