21. Dezember 2001

Saurierausgrabung in Texas geplant



Dinosaurier-Jäger
Drei Paläontologen der Universität Bonn wollen im September des nächsten Jahres im nordtexanischen Archer Country nach Wirbeltier-Fossilien graben und suchen noch nach Sponsoren, die dieses sechswöchige Untersuchungsprojekt finanzieren.

In den letzten 30 Jahren wurden diese Grabungsstätten, die nach Schätzung der Wissenschaftler Unmengen an uralter Wirbeltier-Fossilien enthalten, kaum noch erforscht. Da das Gebiet nur sehr wenig kartiert ist und viele ehemalige Forscher bereits gestorben sind, droht das Wissen um diese Fundstellen verloren zu gehen.

Bereits 1878 wurden die ersten Wirbeltier-Fossilien in Nordtexas entdeckt; in den zwanziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts wurden dann die Überreste riesige Amphibien und säugetierähnliche Reptilien gefunden, die auf ein Alter von 280 Millionen Jahre geschätzt werden. Somit erlauben diese Funde einen Einblick in das erste vollständig erhaltene Ökosystem der Erdgeschichte.

Die Paläontologen hoffen bei ihren Grabungen auf spektakuläre Neufunde, die auch Aufschluss über Lebensbedingungen und Todesumstände der Tiere geben.


weitere Informationen unter:

  • rp-online:
    Saurierausgrabung in Texas geplant



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2001 Dinosaurier-Interesse