05. August 2002

Spanier entdecken Knochenreste einer wenig bekannten Saurier-Art


Rebbachisaurus tessonei
Museo de Geología y Paleontología
In Nordspanien ist ein Paläontologenteam auf die Überreste einer in Europa bislang unbekannten Dinosaurierart gestoßen und konnte mehrere Wirbel- und Rippenknochen sowie Teile des vorderen Skeletts bergen.

Demnach handelt es sich bei diesem Fund um einen Rebbachisaurus, einem Pflanzenfresser, der bisher nur aus Afrika und Südamerika bekannt ist. Da das in Spanien gefundene Exemplar aber älter ist als jedes andere bislang entdeckte, wollen die Forscher nun nachweisen, dass Rebbachisaurus ursprünglich aus Europa stammt.

weitere Informationen unter:
  • Spektrum der Wissenschaft:
    Spanier entdecken Knochenreste einer wenig bekannten Saurier-Art


  • Zurück