27. Februar 2001

Dinos verspeisten junge Vögel


Auf dem Speiseplan von Dinosauriern standen offenbar Vogelküken, wie Forscher um José Sanz von der Freien Universität Madrid im Magazin "Nature" berichten. Im spanischen Las Hoyas fanden die Paläontologen ein Häufchen versteinerter Vogelknochen aus der frühen Kreidezeit. Die aufgefundenen Knochen würden deutliche Spuren von Verdauung zeigen. Der Klumpen sei wahrscheinlich eine Art "Gewölle", ähnlich dem, was die Eulen nach der Mahlzeit an unverdaulichen Nahrungsresten auswürgen. Als Vogelfresser haben die Forscher kleine Flugsaurier und zweibeinige Raubsaurier im Verdacht.


weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Dinos verspeisten junge Vögel



  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2001 Dinosaurier-Interesse