03. Januar 2002
Asteroid ließ Erdmantel unter Chicxulub-Krater um einen Kilometer nach oben schnellen
 Project NEAR  ---    Asteroid Vor 65 Millionen Jahren schlug vor der Nordküste der Yucatan-Halbinsel ein Asteroid ein, der einen Durchmesser von ca. 15 Kilometer besaß, und hinterließ einen rund 100 Kilometer großen und 10 Kilometer tiefen Krater. Neue seismologische Untersuchungen und Computersimulationen machen deutlich, welch verheerende Auswirkungen dieser Asteroideneinschlag nach sich zog:
So gehen die Forscher davon aus, dass zum einen die obersten 10 Kilometer der Erdkruste weggeschleudert und zum anderen die Erdkruste um weitere 20 Kilometer nach unten gedrückt wurde, so dass ein 30 Kilometer tiefer Krater entstand. Doch sei nach einigen Minuten das nach unten gedrückte Material wieder hochgefedert.

Diskussion zu dieser Nachricht



weitere Informationen unter:
  • Bild der Wissenschaft:
    Asteroid ließ Erdmantel unter Chicxulub-Krater um einen Kilometer nach oben schnellen


  • Zurück