01. August 2002

Einschlagskrater in der Nordsee entdeckt

 Spiegel Online   ---    Lage des Silverpit-Kraters Östlich der britischen Küste haben Ölsucher in der Nordsee unter einer 300 bis 1500 Meter dicken Sedimentschicht den etwa zwanzig Kilometer großen Einschlagskrater eines Meteoriten entdeckt, der vor 60 bis 65 Millionen Jahren entstanden ist. Dieser auf den Namen "Silverpit" (Silberloch) getaufte Krater hat sich besonders gut erhalten, da er wahrscheinlich direkt nach seiner Entstehung von Sedimenten der Tertiärzeit zugedeckt wurde. Nach Auswertung von seismischen Daten, die schon zu Beginn der neunziger Jahre für die Ölsuche gesammelt wurden, konnte die dreidimensionale Struktur der Verwerfungen recht genau rekonstruiert werden. Demnach weist das Einschlagsgebiet am Rand feine Ringstrukturen auf, die bei anderen Kratern auf der Erde, die außerhalb des Wassers liegen und somit Wind und Wetter ausgesetzt sind, bisher nicht entdeckt wurden und bislang nur vom Krater "Valhalla" auf dem eisigen Jupitermond Callisto bekannt sind.

weitere Informationen unter:
  • Bild der Wissenschaft:
    Einschlagskrater in der Nordsee entdeckt
  • Spiegel Online:
    20 Kilometer großer Krater entdeckt
  • rp-online:
    Meteoriten-Krater in der Nordsee entdeckt


  • Zurück