16. August 2002

Vögel doch keine Verwandten von Tyrannosaurus rex


In den letzten Jahren wurden immer wieder Indizien gefunden, die zu belegen scheinen, dass Vögel von einem Zweig der Fleisch fressenden Dinosauriern abstammen. Jetzt meint eine amerikanische Doktorandin von der Universität North Carolina in Chapel Hill nachweisen zu können, dass dem nicht so ist und greift damit eine alte These auf, nach der sich die Füße von Vögeln und Dinosauriern zu stark unterscheiden.

Als Grundlage ihrer Forschung dienten angebrütete Straußeneier und die in ihnen enthaltenen Embryonen. Anhand der Embryonen konnte sie nachweisen, dass sich die drei Finger der Vogelhand aus den Entsprechungen zum menschlichen Zeige-, Mittel- und Ringfinger entwickeln, die drei Finger der Dinosaurier hingegen dem Daumen, Zeige- und Mittelfinger entsprechen. Demnach sei es unmöglich - so die Schlussfolgerung -, dass Vögel sich aus Dinosauriern entwickelt haben, viel mehr deute dies auf einen gemeinsamen Vorfahren hin, so Alan Feduccia von der Universität North Carolina in Chapel Hill und weiter: "Wer immer der Urahn der Vögel war, er muss fünf Finger besessen haben und nicht drei wie die Theropoden."


weitere Informationen unter:

  • Bild der Wissenschaft:
    Paläontologie: Vögel doch keine Verwandten von Tyrannosaurus rex
  • dinosaurier.org:
    Stammen Vögel doch nicht von den Dinos ab?


  • Zurück zur vorhergehenden Seite

    Zum Seitenanfang



    2002 Dinosaurier-Interesse