www.dinosaurier-interesse.de

- Die Seite für Dinosaurier-Interessierte und interessierte Dinosaurier -

Der Spinosaurus

"dornige Echse"

Spinosaurus

Der Spinosaurus lebte von vor 112 bis vor 95 Millionen Jahren im heutigen Afrika.

Bislang wurden nur einzelne Knochen von ihm gefunden, kein vollständiges Skelett.

Nach den gefundenen Knochen zu urteilen, gehörte Spinosaurus jedoch zu den größten Fleisch fressenden Dinosauriern, die es jemals auf der Erde gegeben hat.

Auch wenn die Größenangaben nicht ganz genau bekannt sind, so gehen die Wissenschaftler davon aus, dass der Spinosaurus mindestens 12 Meter lang wurde.
Vielleicht brachte er es sogar auf eine Länge von 17 Metern.

Auch zum Gewicht können die Wissenschaftler nur wenig sagen.
Sie vermuten jedoch, dass er so zwischen 4 und 6 Tonnen gewogen hat.


Spinosaurus unterschied sich etwas von den anderen großen Raubdinosauriern.

Zwar besaß er ebenso wie sie lange Hinterbeine und kürzere Vorderbeine, doch waren die vorderen Gliedmaße länger und kräftiger als bei den anderen Fleischfressern.

Daher vermuten die Wissenschaftler, dass Spinosaurus vielleicht häufiger mal auf allen Vieren gelaufen ist.

Die anderen Raubdinosaurier dagegen werden wahrscheinlich in der Regel auf zwei Beinen gelaufen sein.

Auch seine Zähne unterschieden sich etwas von denen der anderen Fleisch fressenden Dinosauriern:
Sie waren gerade gewachsen und nicht, wie zum Beispiel beim Tyrannosaurus rex, gekrümmt.


Spinosaurus-Zahn
auffällig: die glatten Ränder

Die auffälligste Besonderheit am Spinosaurus waren seine Rückenwirbel:
Sie besaßen bis zu 2 Meter lange Dornen, die vom Rücken abstanden.

Welchen Zweck diese Rückendornen hatten, wissen die Wissenschaftler noch nicht.

Hierzu gibt es aber mehrere Ideen:

Die erste Idee ist, dass sich über die Rückendornen eine gut durchblutete Haut spannte.

Mit so einem Rückensegel hätte der Spinosaurus morgens schnell Sonnenwärme tanken können und wäre somit schnell für die Jagd bereit gewesen.


Spinosaurus-Skelett:
die dunklen Stellen zeigen die
bisher gefundenen Knochen

Bei Überhitzung hätte er das Rückensegel in den Wind gahalten und wäre dann schneller abgekühlt.



Spinosaurus mit buntem Rückensegel
(Muster und Farben sind reine Phantasie!)

Vielleicht benutzte der Spinosaurus das Rückensegel dafür, um Weibchen anzulocken und zu beeindrucken.

Dann hätten möglicherweise nur die Männchen ein solches Rückensegel besessen, das eventuell auch noch auffällig bunt gefärbt gewesen wäre.

Denkbar wäre aber auch, dass die Rückendornen ein Fettgewebe stützten.

Dann hätte Spinosaurus kein Rückensegel besessen, sondern mehr eine Art Höcker wie ein Dromedar oder einen Buckel wie ein amerikanisches Bison.

Möglicherweise hätte Spinosaurus dann mehr Wasser im Körper speichern können, um so längere Strecken zu laufen ohne Wasser trinken zu müssen.


Dinosaurier-Interesse