www.dinosaurier-interesse.de

- Die Seite für Dinosaurier-Interessierte und interessierte Dinosaurier -

Simon
(aus der Schweiz)

10. Dezember 2003


Paralophus und die Dinokinder

Der Dino Paralophus, ein Parasaurolophus, war ein lustiger kleiner Dinosaurier.
Alle mochten ihn und spielten gerne mit ihm.

Drehen wir die Zeit zurück, bis Paralophus etwa drei Jahre alt war.

Paralophus ging wieder einmal mit einem Lambeosaurus spielen.

Er hieß Lamosaurus.
Die beiden kannten sich schon lange.
Sie liefen, wenn sie spielten, mit anderen Dinos um die Wette, spielten Fangis und vieles mehr!

In diesem Land ging es eigentlich recht fröhlich zu und her, aber es gab auch Probleme, zum Beispiel etliche Vulkane, die ständig ausbrachen!
Nicht die Lava, sondern die Hitze war nicht gut für die Pflanzen.
Es gab aber auch einen riesigen Vulkan, der zwar längst erloschen war, aber hinter dem Vulkan wohnten drei schreckliche Fleisch fressende Dinosaurierfamilien!
Die Pflanzenfresser konnten zwar bis jetzt die Angriffe immer abwehren, aber wie lange noch
Die Familien (eine T-Rex-, eine Allosaurus- und eine Albertosaurus-Familie) bekamen immer mehr Junge.
Die Pflanzenfresser zwar auch, aber die jungen Fleischfresser waren stärker als die jungen Pflanzenfresser!

Nun aber wieder zurück zur Geschichte.

Die Pflanzenfresser hatten einen Dino auf Wachposten, um zu sehen, ob die Fleischfresser einen Angriff starteten!
"Wachposten muss eine unangenehme Aufgabe sein!", dachte Paralophus.

Wirklich, es war eine unangenehme Aufgabe.
Denn, wenn einmal ein Angriff gesichtet wurde, dann musste man so schnell man konnte zurück laufen, und wenn es ein Parasaurolophus war, der auf dem Wachposten war, konnte er Trompetentöne, also Warntöne blasen!

Es kam wieder einmal ein Angriff.
Paralophus versteckte sich und alle anderen Dinokinder auch.
Nach dem Angriff waren alle Dinos (außer die Kinder) schwer verletzt!
Später erfolgte noch ein heftigerer Angriff, und alle Dinos konnten nicht mehr kämpfen.
Wie ein Wunder griffen die Kinder die anderen Dinosaurier an und setzten sich zur Wehr.
(Sie schafften es sogar, weil sie so stark waren und den Willen dazu hatten, außerdem waren sie viel flinker als die anderen!)
Durch das Trompeten holten sie sogar noch Verstärkung von der Umgebung und von den Erwachsenen, deren Wunden inzwischen geheilt waren!
Sie griffen noch einmal mit aller Kraft an und waren in großer Überzahl!

So vertrieben sie die Fleischfresser für immer und die Dinokinder trompeteten laut: "TTTRRRROOOOO!", so dass man es im ganzen Urwald hörte!
Die Dinokinder wurden zu den "Helden des Urwaldes"!
Die ganze Familie war stolz auf ihre mutigen Dinokinder (besonders auf Paralophus und Lamosaurus, denn die hatten am meisten geholfen!).

Und so lebten sie glücklich bis heute, wenn es sie noch geben würde!

Zurück zur vorhergehenden Seite

Dinosaurier-Interesse