Stego hat Langeweile


 1995 Joe Tucciarone    ---     Allosaurus
1995 Joe Tucciarone

Anfang der Geschichte

"Na, so ein Freude!", knurrte der Allosaurus bedrohlich und dann...



Weitergeschrieben von:
Christoph Anderes
am 28. Juni 2003

"Na, so ein Freude!", knurrte er bedrohlich und dann...

... wollte der Allosauru auf ihn los und Stego konnte vor lauter Angst nicht fliehen. Da rutschte der Allosarus aus und Stego konnte fliehen und rannte, rannte, rannte......



Weitergeschrieben von:
Axel Friedrich
am 06. Januar 2003

"Na, so ein Freude!", knurrte er bedrohlich und dann...

... passierte etwas schreckliches! Er wollte gerade mit seiner riesigen Pranke nach Stego schlagen, da stürmte Stegos Vater aus dem Gebüsch hervor. Stegos Vater prallte mit dem Allosaurus zusammen. Es entbrannte ein erbitterter Kampf. Die beiden mächtigen Saurier schlugen mit den Pranken und Schwänzen aufeinander ein. Sie brüllten ohrenbetäubend und wälzten sich auf dem Boden.
Schließlich waren beide zu erschöpft, um weiterzukämpfen. Der Allosaurier verzog sich brummend in den Wald, während Stegos Vater auf seinen Sohn zuwankte. Er blutete aus vielen Wunden und Stego, der sich vom ersten Schreck erholt hatte, fragte mitfühlend: "Bist du schwer verletzt? Kannst du nach Hause gehen?"
"Aber klar, mein Sohn", antwortete der Vater, "so eine Prügelei hatte ich schon lange nicht mehr. Aber in Zukunft kann ich darauf gerne verzichten. Deshalb solltest du aufpassen, wo du spielst und wer in deiner Nähe ist."
Stego war erleichtert und nahm sich fest vor, die Worte seines Vaters zu beherzigen.



Weitergeschrieben von:
Roger Geissbühler
am 30. Dezember 2002

"Na, so ein Freude!", knurrte er bedrohlich und dann...

"Hey, können wir nicht Freunde werden?", sagte Stego aufmunternd, "Übrigens könntest du deine Zähne putzen!"
Der Allosarus wurde stumm. Er hat gedacht, er würde erschrecken, aber Stego ist ja nicht erschreckt. Drum geht er nach Hause zu seiner Mami.



Weitergeschrieben von:
Jonas Stürznickel
am 17. März 2002

"Na, so ein Freude!", knurrte er bedrohlich und dann...

... ging er auf Stego los. Der fuchtelte mit seinem Schwanz hin und her und verteidigte sich mit seinen Dornen. Dann machten die beiden ein Kämpfchen und beide gewannen. Da fing der Allosaurus an zu weinen und sagte: "Ich will aber gewinnen. Ich bin doch der Stärkste, huhu."
Da tröstete ihn Stego und sagte: "Sei doch nicht traurig. Es ist doch nicht schön immer zu gewinnen. Sonst hat doch keiner mehr Lust mit dir Kämpfchen zu machen. Komm wir können Freunde sein."
Da sprang der Allosaurus auf und rief: "Hurra, wir sind Freunde. Ich heisse Allo, und du?"
"Ich heisse Stego. Komm wir suchen uns noch mehr Freunde."
Da zogen die beiden Freunde los und und gingen weiter auf die Suche nach neuen Freunden. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.



Weitergeschrieben von:
Jamaco Pätow
am 24. Januar 2002

"Na, so ein Freude!", knurrte er bedrohlich und dann...

... gab ein Wort das andere und schon begannen sie sich gegenseitig anzurempeln und zu kämpfen.
Nach kurzer Zeit waren beide so aus der Puste, dass sie sich erst einmal setzten mussten. Sie sahen sich an und Stego meinte: "Wollen wir nicht lieber Freunde werden ansatt immer zu kämpfen?"
Da hat Allosaurus gesagt: "Oh ja mein Stego, da hast Du eigentlich eine ganz gute Idee!"



* * *

<<< Zurück zur vorhergehenden Seite

Zum Seitenanfang



www.dinosaurier-interesse.de