27. April 2004

Langhalsiger Plesiosaurier bei Göppingen ausgegraben


Plesiosaurier hatten lange, bewegliche Hälse.


Vor einem Jahr wurde in Göppingen ein sieben Meter langer Fischsaurier ausgegraben, der als "Monster von Eislingen" bekannt wurde.

Jetzt haben die Forscher an der gleichen Stelle die Überreste anderer Tiere gefunden: Knochen von Haien, Krokodilen und Plesiosauriern.

Plesiosaurier waren bis zu fünf Meter lange Saurier, mit einem kleinen Kopf und einem langen, beweglichen Hals.

Vermutlich sind diese Tiere vor 181 Millionen Jahren durch eine Umweltkatastrophe ums Leben gekommen.


Zurück zur vorhergehenden Seite

2004 Dinosaurier-Interesse